Besitzer verhindert mit Dampfstrahler Schlimmeres 

Feuer in Doppelgarage erfordert Großeinsatz in Weyarn 

Weyarn - Zu einem Großeinsatz in Gotzing rückten am Montagabend mehrere Rettungskräfte aus. Grund war eine brennende Doppelgarage. 

Am Montagabend bemerkte ein 46-jähriger Hofbesitzer aus Gotzing, wie seine Doppelgarage Feuer fing. Er  konnte mit Hilfe eines Dampfstrahlers ein Übergreifen auf die Hackschnitzelheizung verhindern, die sich im linken Teil der Garage befindet.

Die umliegenden Feuerwehren aus Miesbach, Weyarn, Holzkirchen, Gotzing, Reichersdorf und Warngau rückten mit 84 Mann und 15 Fahrzeugen aus, um den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Das Rote Kreuz war mit vier Rettungswagen und zwei Notärzten am Einsatzort.

Brandursache war vermutlich ein Kurzschluss in der Garage. Der Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Auch die Tiere auf der angrenzenden Weide kamen mit einem Schrecken davon.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance/Stephan Janse

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser