Feuerwehren bei Weyarn im Einsatz

Leerstehendes Haus brennt am Oster-Sonntag komplett ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Weyarn/Landkreis Miesbach - Am Sonntagabend brannte ein seit vielen Jahren leerstehendes Haus im Gemeindebereich von Weyarn ab. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt zumindest 10.000 Euro. Die Kripo Rosenheim übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

Gegen 19.50 erhielt die Polizeieinsatzzentrale von der Integrierten Leitstelle (ILS) die Meldung, dass in dem Weiler Seiding bei Weyarn ein Haus in Brand steht. Zahlreiche Helfer der Freiwilligen Feuerwehren aus Weyarn, Feldkirchen-Westerham, Valley, Mitraching und Mitterdarching und die Polizei fuhren in den Einsatz in den Weiler, der wenige Hundert Meter östlich von Weyarn liegt.

Das kleine, ehemalige Wohnhäuschen stand zu dieser Zeit

bereits in Vollbrand

. Es dauerte rund zwei Stunden, bis die Wehren den Brand gelöscht hatten. Das alte Häuschen war aber nicht mehr zu retten und brannte komplett ab. Erschwerend kam hinzu, dass eine Hochspannungsleitung, die über das Haus verläuft, vom Stromnetz genommen werden musste. Bis etwa 00.40 Uhr waren deshalb Teile Weyarns ohne Elektrizität.

Beamte des Rosenheimer Kriminaldauerdienstes (KDD) übernahmen vor Ort die Untersuchungen. Sie schätzen den entstandenen Sachschaden auf mindestens 10.000 Euro. Menschen kamen nicht zu Schaden, das Häuschen steht seit vielen Jahren leer. Aussagen, warum das Feuer ausbrach, können derzeit noch nicht getroffen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © tb21

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser