Tierische Wiederholungstäterin

Gans flüchtet gleich zwei Mal vor dem Kochtopf

Furth im Wald - Kurz vor Weihnachten ist sie bereits ausgebüxt, jetzt unternahm eine Hausgans einen neuen Fluchtversuch: Diesmal wurde das Tier vor der Tür der Hallenbads entdeckt.

Laut Polizei handelte sich um das selbe Tier, das bereits kurz vor Weihnachten in Furth im Wald (Kreis Cham) auf die Straße geflohen war, um nicht als Festtagsbraten zu enden. Ein Spaziergänger habe es am Sonntag gesehen und die Polizei verständigt. Den Beamten sei das Tier wohlbekannt gewesen, es sei ihnen „inzwischen auch ans Herz gewachsen“, teilte die Polizei am Montag mit. Sie nahmen Kontakt mit einer Tierpension auf, in der die Gans künftig leben soll.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser