Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Transporter kommt von Autobahn ab

Ferkel-Tragödie auf der A3: 700 Tiere sterben bei Unfall in Unterfranken

 Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
+
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.

700 Tiere wurden bei einem Unfall eines Schweinetransporters auf der A3 am 12. Juli getötet. Etwa 200 Ferkel überlebten das tragische Unglück.

Wiesentheid /Unterfranken - Etwa 700 Ferkel sind am Dienstag, 12. Juli, nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf der A3 verendet. In dem Laster waren laut Polizei rund 900 Tiere. Etwa 150 Schweine mussten nach dem Unfall wegen ihrer schweren Verletzungen getötet werden. 550 Schweine starben direkt infolge des Unfalls.

Schweintransporter kippt auf A3 Wiesentheid um

Der Lkw war nach Angaben der Polizei in einem Baustellenbereich von der Straße abgekommen und kippte um. Der 34 Jahre alte Fahrer hatte vermutlich wegen eines medizinischen Problems die Kontrolle über den Tiertransporter verloren. Er und sein 42 Jahre alter Beifahrer wurden verletzt in Kliniken eingeliefert. Über die Schwere der Verletzungen ist bislang nichts bekannt.

Schweinetransporter verunglückt auf der A3 bei Wiesentheid am 12. Juli

 Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
 Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
 Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
 Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet.
Rund 700 Ferkel sind am Dienstag (12. Juli) nach einem Unfall eines Schweinetransporters auf derA3 in Bayern verendet. © NEWS5

200 Schweine überleben Unfall auf der A3

Die Bauarbeiter und die Feuerwehrleute verhinderten, dass die 200 Ferkel, die den Unfall überlebt hatten, auf der Autobahn umherliefen. Wegen der Hitze wurden die Tiere von den Feuerwehren mit Löschwasser gekühlt. Später wurden die Schweine in einen Ersatzfahrzeug geladen und weggebracht.

bcs/dpa

Kommentare