Flucht vor Polizei

Wilde Verfolgungsfahrt in der Oberpfalz

Tirschenreuth - Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein Mann in Tirschenreuth geliefert. Wie in einem Action-Film ist er durch den Landkreis gerast.

Ein Mann rast durch die Straßen, zwei Polizeiautos sind ihm auf den Fersen, erst ein Unfall kann den Raser auf seiner Flucht stoppen: Was wie die Handlung eines Krimis klingt, ist in Tirschenreuth in der Oberpfalz in der Realität passiert. Ein Mann hat sich in der Nacht zum Mittwoch eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Die Ehefrau hatte den 45-Jährigen am Abend als vermisst gemeldet, weil er in der Früh aus dem Haus gegangen und nicht am Arbeitsplatz aufgetaucht war. Als eine Streife das Auto des Mannes gegen 22 Uhr bei Lengenfeld im Landkreis Tirschenreuth entdeckte und anhalten wollte, flüchtete der Fahrer. Verfolgt von bald zwei Streifenwagen mit Blaulicht und Martinshorn, fuhr er in Richtung Schönficht, Windischeschenbach, Bernstein und Reuth. Auf der B 299 rammte er einen Streifenwagen. Auf einer Nebenstraße Richtung Thumsenreuth verlor er schließlich in einer Kurve die Herrschaft über sein Auto und prallte gegen einen Baum.

Der betrunkene Fahrer blieb unverletzt. Gegen ihn wird jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Unfalls unter Alkoholeinfluss ermittelt, wie die Polizei mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser