Straubinger Tiergarten

Wilderei im Zoo: Hirsch in Gehege erlegt

+
Unbekannte haben einen Hirsch im Straubinger Tiergarten getötet.

Straubing - Einen Damhirsch haben unbekannte Täter im Straubinger Tiergarten erlegt und abtransportiert. Die Diebe hatten den Zaun aufgeschnitten, um auf das Gelände zu kommen.

Ein kurioser Fall von Wilderei hat sich im Straubinger Tiergarten ereignet. Wie die Polizei mitteilte, erlegten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag einen Damhirsch und transportiert das tote Tier aus seinem Gehege ab.

Die Diebe hätten den Zaun aufgeschnitten, um auf das Gelände zu kommen und das ausgewachsene Wildtier zu töten. Mit einem Schubkarren des Zoos wurde der Hirsch weggebracht. Die Polizei ermittelt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser