Ursache unklar

Schweinestall mit mehr als 200 Tieren niedergebrannt

Winzer - Ein Schweinestall in Winzer in Niederbayern ist am Donnerstag komplett ausgebrannt. In dem Stall waren mehr als 200 Schweine untergebracht. Wie viele verendeten ist noch unklar.

Ein Schweinestall mit rund 200 Muttersauen und einer unbekannten Zahl von Ferkeln ist am Donnerstag in Niederbayern komplett niedergebrannt. Eine Vielzahl der Tiere, unter Umständen mehrere hundert, seien in dem Gebäude ums Leben gekommen, teilte das Polizeipräsidium in Straubing mit. Das Feuer in dem Stall mit einer Grundfläche von rund 70 mal 25 Metern war am Nachmittag in Winzer (Landkreis Deggendorf) aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Den Sachschaden schätzten die Einsatzkräfte auf bis zu eine Million Euro.

.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser