A8: "Wir müssen den Druck erhöhen!"

Flintsbach - Mit zehn Inntal-Bürgermeistern diskutierte eine Delegation des Bundestages am Montag über Lärmschutz, den A8-Ausbau und den Bau des Brennerbasistunnels. 

Eine Delegation des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestages ist diese Tage in Oberbayern, Tirol und Südtirol unterwegs. Erster Halt der Informationsreise, die durch Daniela Raab, (CSU, MdB) angeregt wurde, war am Montag Oberbayern.

In Flintsbach diskutierte die Delegation bei einem Arbeitsessen mit den Bürgermeistern der Inntal-Gemeinden über die Entwicklungen in der letzten Zeit bezüglich Lärmschutz der "Autobahn-Gemeinden" und dem Bau des Brennerbasistunnels.

"Es ist wichtig, dass man mal Klarheit bekommt, so der Bürgermeister von Niederaudorf Hubert Wildgruber (CSU, MdB). Wir erhoffen vom Verkehrsausschuss des Bundestages, dass in diese Thematik mal Leben reinkommt. Es gibt noch keine konkreten Planungen, bezüglich Lärmschutz und Ausbaustrecken. Wir müssen uns schon Gedanken machen, wie wir mit dem erhöhten Verkehrsaufkommen umgehen. 

Rubriklistenbild: © tj

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser