Bald Bunkertourismus am Obersalzberg?

+

Berchtesgaden - Die Dokumentation am Obersalzberg ist immer wieder in den Schlagzeilen. Nun steht ein Bunkertourismus im Raum. Der Grund:

Lesen Sie auch:

Diese Befürchtung haben offenbar einige Rundgangsleiter der NS-Ausstellung, da nicht genügend Führungen angeboten werden könnten. Wie der ORF berichtet, seien elf derzeit angestellte Rundgangsleiter nicht ausreichend, um alle Führungen abzudecken. Früher hatten 24 Mitarbeiter das gleiche Aufkommen und die Tendenz der Führungen ist weiter steigend. Die Rundgangsleiter seien überlastet, heißt es. Deshalb wird gefordert, dass das Institut für Zeitgeschichte dafür sorge, dass neue Rundgangsleiter ausgebildet werden.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser