Bewohner gerettet

Wohnhaus brennt: 250.000 Euro Schaden

Oberlauter/Lautertal - Bei einem Wohnhausbrand im oberfränkischen Oberlauter (Landkreis Coburg) ist ein Schaden von rund 250 000 Euro entstanden.

Nach Polizeiangaben konnten die beiden Bewohner, ein 68-Jähriger und eine 59-Jährige, rechtzeitig aus dem Gebäude gerettet werden - sie wurden wegen Verdachtes einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Wohnhaus brannte in der Nacht zum Samstag vollständig aus. Trotz starken Funkenflugs und bis zu 50 Meter hohen Flammen waren benachbarte Häuser nicht betroffen. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser