Wohnhaus niedergebrannt - Hoher Sachschaden

+
Feuerwehrmann im Einsatz: Ein Brand hat in der Nacht auf Dienstag ein Wohnhaus in Kitzingen zerstört.

Kitzingen - Ein Brand hat in der Nacht auf Dienstag ein Wohnhaus in Kitzingen zerstört und mindestens 300 000 Euro Schaden verursacht.

Wie die Polizei Würzburg berichtete, bemerkte ein 32-jähriger Bewohner, der sich zu dem Zeitpunkt alleine in dem Haus aufhielt, das Feuer und rettete sich ins Freie. Dort alarmierte er seine Nachbarn, die die Feuerwehr riefen. Die rund 50 Feuerwehrleute konnten eine völlige Zerstörung des Hauses aber nicht mehr verhindern. Der 32-Jährige erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar.

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser