Wokelt Schorsch am Königssee?

+
Georg Hackl bei seinem siebten Wok-Titel.

Schönau am Königssee - "Es schaut nicht schlecht aus", dass Wok-Weltmeister Georg Hackl seinen Titel 2012 auf seiner Heimbahn verteidigen kann.

Wie Bahnchef Markus Aschauer und Landrat Georg Grabner BGLand24 bestätigten stünde der Bob- und Schlittenverband für Deutschland bereits in Vertragsverhandlungen. Kommende Woche sollen bereits die ersten Woks testweise den Eiskanal hinunter sausen.

Lesen Sie auch:

Sarah und Jay: Showdown im Eiskanal

Favorit siegt bei der Wok-WM

Grand-Prix-Star Lena bei Raabs Wok-WM

"Bisher hieß es ja immer, die Kunsteisbahn am Königssee sei nicht geeignet für dieses Event", erklärte Landrat Georg Grabner. Der Umbau hat das offenbar verändert. Und auch finanziell sei das Unternehmen "Wok WM 2012" vertretbar, so Grabner. "Betreiber der Kunsteisbahn und somit zuständig ist der BSD."

Der verhandle gerade über die Rechte. "Es kann aber gut sein, dass die Wok WM 2012 im März am Königssee stattfindet", verriet der Landrat. Ihn würde es freuen, wenn es klappen würde, da es sich um eine hochpublikumsträchtige Veranstaltung handle, die werbewirksam im Fernsehen übertragen werde.

Wok-WM: Mit 90 Stundenkilometern durch den Eiskanal

Wok-WM: Mit 90 Stundenkilometern durch den Eiskanal

Neunmal hat die Wok-WM bereits stattgefunden - in Innsbruck-Igls, Winterberg und Oberhof. Siebenmal hieß der Wok-Weltmeister im Einzel Georg Hackl.

cz

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser