Endlich Heimspiele für TSV St. Wolfgang

Beachvolleyballer können jetzt endlich im Sand spielen

  • schließen

St. Wolfang - Endlich Heimspiele: Der TSV St. Wolfgang hat seine boomende Sparte Volleyball um Beachvolleyball erweitert und kann nun auch zuhause Turniere austragen.

Seit 2015 war ein eigener Platz im Gespräch. Nach einigen Überlegungen wurde als idealer Standort ein Areal direkt am Kindergartenzaun auf dem Schulrasenplatz neben der Goldachhalle lokalisiert. Schulleiter Franz Finger und der gesamte Gemeinderat unterstützten das Projekt und stellten die Fläche langfristig kostenlos zur Verfügung, denn die Anlage darf auch für die Aktion „Sport nach Eins“ der Grundschule genützt werden. Nun war es endlich soweit. Wie das Oberbayerische Volksblatt berichtet, wurde der neue Beachvolleyball-Platz nun feierlich eröffnet.

Über 40.000 Euro habe die Anlage gekostet, berichtete TSV-Abteilungsleiter Rudolf Müller-Brunnhuber gegenüber dem Blatt. „Durch große Eigenleistung und sehr großzügiges Sponsoring mehrerer St. Wolfganger Firmen und dem Landkreis bleiben dem TSV, wie geplant, etwa 24.000 Euro zu finanzieren.“ Das Geld sei gut und sinnvoll in die Zukunft der Jugend investiert.

Die ersten EBF-Turniere folgen bereits Anfang Juni: Samstag, 2. Juni, findet ein Mixed-Basic-Turnier und Sonntag, 3. Juni, ein Damen-Basic-Turnier jeweils ab 10 Uhr statt.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in Ihrer gedruckten OVB-Heimatzeitung.

mh

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser