Opfer bleibt sehbehindert

Verwirrter (20) will Münchner die Augäpfel herausreißen!

  • schließen

München - Aus dem Nichts erfolgte der Angriff am frühen Neujahrsmorgen: Ein Münchner (58) wurde in Kirchtrudering attackiert.

Am Montag, 01.01.2018, gegen 04.05 Uhr, befand sich ein 58-jähriger Münchner vor einem Haus in der Ruppanerstraße. Dort wurde er unvermittelt von einem 20-Jährigen aus dem Landkreis Regen angegriffen. 

Der Angriff ging primär in Richtung des Gesichts des Münchners und dieser wurde dadurch schwer an den Augen verletzt. Laut Informationen unseres Partnerportals tz.de griff der Verwirrte dem 58-Jährigen in die Augen und wollte ihm die Augäpfel herausreißen. Aufgrund der Hilferufe des 58-Jährigen alarmierten mehrere Anwohner den Polizeinotruf 110. 

Die Beamten konnten den 20-Jährigen vor Ort überwältigen und festnehmen. Der 58-Jährige wurde vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Der 20-Jährige wurde aufgrund seines auffälligen verwirrten Zustandes in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser