Illegaler Ausflug

14-Jährige macht Spritztour mit Auto der Eltern - und kracht fast in Polizeiwagen

+
Auf ihrem ersten Roadtrip gerät eine 14-Jährige direkt mit der Polizei aneinander.

Der Roadtrip einer 14-Jährigen und ihrem Freund gerät außer Kontrolle - die Polizei kann es nicht fassen.

Würzburg - Eine nächtliche Spritztour zweier Minderjähriger aus Würzburg ist fast in einem Unfall mit einem Polizeiauto geendet. Wie die Beamten mitteilten, hatte sich ein 14-jähriges Mädchen in der Nacht auf Mittwoch das Auto ihrer Eltern genommen, um mit ihrem 15-jährigen Freund zu einer Tankstelle zu fahren. Eine Streife war auf den Wagen aufmerksam geworden, da dieser erst am Fahrbahnrand stand, dann aber rückwärts die Straße hinabrollte und fast mit dem Polizeiwagen zusammenstieß. 

Anzeige gegen 14-Jährige und ein Sachschaden von 7500 Euro 

Die Spritztour der Jugendlichen endete nach Angaben der Polizei 40 Meter weiter in einer Leitplanke mit einem Schaden von etwa 7500 Euro. Das Mädchen wurde wegen Fahrens ohne Führerschein und unbefugten Kraftfahrzeug-Gebrauchs angezeigt. 

Doch es hätte schlimmer kommen können. Wie bei einem Mann aus München, der hinter einem Bus über die Straße ging - mit schrecklichen Folgen

dpa/lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT