Fahrer konnte sich selbst befreien

Lastwagen rast in Firmengebäude

Kürnach - Ein skuriller Autounfall hat sich am Dienstag in Unterfranken ereignet: Ein Lastwagen ist im Landkreis Würzburg von der Straße abgekommen und in die Fassade eines Firmengebäudes gebrettert.

Ein Lastwagen ist am Dienstag in Unterfranken von der Straße abgekommen und in einem Firmengebäude steckengeblieben. Der verletzte Fahrer des mit Steinen und Erde beladenen Lkw habe sich selbst befreien können, sagte ein Polizeisprecher. Der Lastwagen hatte eine Wiese überquert, einen Metallzaun niedergemäht und war in der Glasfront der Firma gelandet. Durch umherfliegende Splitter wurde ein Mitarbeiter verletzt. Warum der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug in dem Industriepark in Kürnach (Landkreis Würzburg) verlor, ist noch unklar. Ein Schwerlastkran wurde zur Bergung des Lastwagens angefordert

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser