Zeugen riefen die Polizei 

Totenkopfmasken-Mann sorgt für Schrecken in Würzburg

Angst und Schrecken verbreitete ein Mann in Würzburg. Mit einer täuschend echt aussehenden Pistole lief er durch die Stadt. 

Würzburg - Ein Mann ist mit Totenkopfmaske und Spielzeugpistole durch Würzburg spaziert und hat einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Pistole war kaum von einer echten Waffe zu unterscheiden, weshalb Zeugen den Notruf wählten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Als die Beamten den 38-jährigen Mann am Freitagnachmittag fanden, hatte er die Spielzeugpistole durch ein Spielzeuglaserschwert ersetzt. Er war betrunken und hatte Drogen genommen. In der Wohnung des Mannes fanden die Polizisten eine Reihe von Spielzeugwaffen, die täuschend echt aussahen - jedoch keine scharfe Schusswaffe.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser