Yvonnes Story soll verfilmt werden!

+

Deggendorf - Yvonnes Erfolgs-Story reißt nicht ab: Eine internationale Produktionsfirma will aus ihrer 98-tägigen Flucht einen Animationsfilm machen. Klappe die erste!

Lesen Sie auch:

98 Tage Flucht einer sehr freiheitliebenden Kuh, die letztendlich eingefangen werden konnte und jetzt ihr Leben auf Gut Aiderbichl verbringt. Der Stoff für einen Kino-Bestseller? "Die meinen das Angebot schon ernst!", versichert Britta Freitag vom Hof Aiderbichl in Deggendorf gegenüber Innsalzach24. "Im Januar gehen wir in die näheren Verhandlungen."

Spektakuläre Rettungsaktion

Kuh Yvonne: Und sie haben sie doch gefangen!

Der Plan der internationalen Produktionsfirma, deren Namen noch nicht genannt wird: 2013 könnte Yvonne schon über die Kinoleinwand springen. Sie selbst soll aber nicht den Filmstar geben. Die Firma plant einen Animationsfilm.

Yvonnes neues Zuhause

Yvonnes neues Zuhause

Der erste Freigang

Yvonnes erster Freigang

Gut Aiderbichl besitzt die Rechte an Yvonnes Lebensgeschichte, weil ihnen die Kuh gehört. "Aber um die Rechte und das Geld geht's momentan gar nicht. Viel mehr will uns die Produktionsfirma an der konzeptionelle Umsetzung beteiligen," so Freitag.

Wir bleiben natürlich dran und berichten, wenn mehr über Yvonnes verheißungsvolle Filmkarriere bekannt wird.

ds

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser