Erste Tourismus-Zahlen bekannt

6,9 Millionen Gäste im schönsten Bundesland

+

Bayern - Wie das Bayrische Landesamt für Statistik mitteilte stieg die Zahl der Gäste in Bayern im ersten Quartal dieses Jahres, die Anzahl der Übernachtungen war jedoch rückläufig. 

Landesamt für Statistik gibt erste Zahlen bekannt

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik nach vorläufigen Ergebnissen der Monatserhebung im Tourismus mitteilt,stieg die Zahl der Gästeankünfte in Bayern in den ersten drei Monaten 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozent auf 6,9 Millionen, die Zahl der Übernachtun gen nahm allerdings um 1,7 Prozent auf 17,5 Millionen ab. 

Im März verringerte sich die Zahl der Gästeankünfte der 11 400 geöffneten Beherbergungsbetriebe (Geöffnete Beherbergungsstätten mit zehn oder mehr Gästebetten, einschließlich geöffnete Campingplätze mit zehn oder mehr Stellplätzen) gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,0 Prozent auf 2,5 Millionen, die Zahl der Übernachtungen sank um 5,9 Prozent auf 6,1 Millionen. 

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik nach den vorläufigen Ergebnissen der Monatserhebung im Tourismus berichtet, stieg die Zahl der Gästeankünfte in den Beherbergungsbetrieben*) Bayerns im ersten Vierteljahr 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozent auf über 6,9 Millionen, die Zahl der Übernachtungen verringerte sich jedoch um 1,7 Prozent auf 17,5 Millionen.  

Späte Osterferien als Grund für Rückgänge?

Im Inländerreiseverkehr stieg die Zahl der Gästeankünfte um 1,4 Prozent (Übernachtungen: -2,7 Prozent), im Ausländerreiseverkehr erhöhte sich die Zahl der Gästeankünfte um 5,1 Prozent (Übernachtungen: +2,2 Prozent). 

Die Gästezahlen einzelner Betriebsarten gingen im ersten Quartal 2017 deutlich zurück: So zählten die Campingplätze über 20 Prozent weniger Gästeankünfte und Übernachtungen als im Vorjahreszeitraum, die Ferienzentren, Ferienhäuser und Ferienwohnungen meldeten einen Rückgang von jeweils acht Prozent. 

Inwieweit die Rückgänge eine Folge der im Vergleich zu 2016 deutlich späteren Osterferien im Jahr 2017 sind, kann erst festgestellt werden, wenn die Ergebnisse zum Berichtsmonat April vorliegen.

Pressemitteilung Bayrisches Landesamt für Statistik

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser