Zechpreller verletzt sich bei Fluchtversuch

Nördlingen - Ein 34-jähriger Mann hat einen versuchten Zechbetrug in einer Diskothek in Nördlingen (Landkreis Donau-Ries) letztlich doch teuer bezahlt.

Weil er seine Rechnung über 20 Euro nicht bezahlen konnte, wollte er sich am frühen Freitagmorgen aus dem Staub machen und sprang von einem Raucherbalkon der Diskothek fünf Meter in die Tiefe. Dabei brach er sich beide Sprunggelenke und musste ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei mitteilte. Zudem erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Zechbetrugs.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser