Schönauer Behörde war zeitweise von Telefonnetz abgeschnitten

Zentrale der Bayerischen Seenschifffahrt wieder erreichbar

+
Die Zentrale der Bayerischen Seenschifffahrt. (Archivbild)
  • schließen

Schönau - Die Schönauer Zentrale der Bayerischen Seenschifffahrt am Königssee ist telefonisch wieder erreichbar. Die langsame Reaktion der Telekom bei der Lösung des Problems hatte dort für Verstimmung gesorgt.

Die Störung war aufgetreten, weil Wasser in ein unterirdisch verlegtes Kabel eingedrungen war. Die sehr aufwendigen Reparaturen hätten erst nach der Lokalisierung der Störung im Untergrund durchgeführt werden, wie die Telekom gegenüber suedost-news.de mitteilte. 

Die Zentrale, welche für umfangreiche Verwaltungsaufgaben sowie Auskünfte und Koordination für die Behörde zuständig ist, war für eine Woche vom Telefonnetz abgeschnitten. Eine Rufumleitung auf ein Handy hatte nur eine gewisse Abhilfe geschaffen. Für Unmut bei der Seenschifffahrt sorgte, dass die Telekom nur sehr langsam reagierte. 

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser