Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dutzende Einsatzkräfte vor Ort

Zeugen melden ertrinkende Person - Großeinsatz am Schliersee

Am Sonntag gegen 10 Uhr wurde eine ertrinkende Person im Schliersee gemeldet. Die Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Gegen 10 Uhr am heutigen Tage, ging ein Notruf zu einer in Not geratenen Person im Schliersee ein. Nach Zeugenangaben, soll eine Person weit im Schliersee, mehrfach auf und abgetaucht sein sowie auffällig mit den Armen gewedelt haben. Die sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen der Einsatzkräfte blieben bislang leider ergebnislos und dauern immer noch an.  

Im Einsatz befinden sich insgesamt 63 Einsatzkräfte der DLRG Wasserrettung/ Wasserwacht, Feuerwehr Schliersee, Bergwacht Schliersee, Schnelleinsatzgruppe

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare