Hoher Schaden

Zig Christbäume geklaut: Diebe halten Bayerns Polizei auf Trab

Christbaumverkauf (Symbolbild).
+
Christbaumverkauf (Symbolbild).

Aichach - Gleich mehrfach sind in dieser Adventszeit in Bayern schon Weihnachtsbäume gestohlen worden.

Zuletzt klauten unbekannte Täter im schwäbischen Aichach (Landkreis Aichach-Friedberg) 15 Weihnachtsbäume, wie die Polizei mitteilte. Am Mittwochmorgen habe der Verkäufer festgestellt, dass auf seinem umzäunten Verkaufsareal Nadelbäume im Gesamtwert von rund 600 Euro fehlten.

Bereits Anfang des Monats war ein 69-Jähriger überführt worden, der nahe des oberpfälzischen Bad Kötzting (Landkreis Cham) fünf Christbäume von einer Plantage gestohlen haben soll. Er brachte die fünf Bäume später zurück und entschuldigte sich.

Im niederbayerischen Windorf (Landkreis Passau) bemerkte kürzlich ein Mann, dass von seinem Grundstück rund 100 Weihnachtsbäume gestohlen worden waren. An der Stelle, wo die Bäume gestanden waren, hatten Unbekannte Holzabfälle und Schutt hinterlassen. Auf einem Verkaufsareal für Christbäume in Pressath im oberpfälzischen Landkreis Neustadt an der Waldnaab stahl in dieser Woche ein unbekannter Täter ein Einnetzgerät für die Nadelgewächse und verursachte so 250 Euro Sachschaden.

mh/Polizei Schwaben/dpa

Kommentare