Zivilpolizist bringt U-Bahn-Schläger zur Strecke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nürnberg - Ein Zivilpolizist hat einen 19 Jahre alten Schläger in einer Nürnberger U-Bahnstation zur Strecke gebracht. Zuvor musste er aber erst ordentlich einstecken. Was vorgefallen war:

Der betrunkene junge Mann hatte nach Polizeiangaben vom Sonntag mit anderen Jugendlichen aus nichtigem Anlass Streit gesucht. Dabei versetzte er am Samstag einem aus der Gruppe einen Faustschlag. Als der Polizist seinen Ausweis zückte und den 19-Jährigen zur Räson bringen wollte, prügelte dieser auf den Beamten ein und beleidigte ihn. Dennoch setzte der Polizist den betrunkenen Schläger außer Gefecht und nahm ihn zusammen mit Streifenbeamten fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser