Zoll stellt Paintball-Waffe sicher

+
Diese Paintball-Waffe hat der Zoll am Flughafen München beschlagnahmt.

Flughafen München - Eine verbotene Paintball-Waffe hat der Zoll am Flughafen München einem 17 Jahre alten Schüler abgenommen.

Die Waffe entdeckten die Beamten in dem Reisegepäck des jungen Mannes. Er war gerade aus Kanada gekommen. Die Waffe hat kein vorgeschriebenes Prüfzeichen. Um sie zu führen, bedarf es einer Genehmigung. Gegen den Schüler wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

„Angaben zur beabsichtigten Verwendung der Waffe machte der Schüler nicht“, so Martin Brandlhuber, Pressesprecher des Hauptzollamts München.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser