Pillen für 1,5 Mio. Euro: Zoll zerschlägt Drogenring

München - Der bayerische Zoll hat gemeinsam mit Beamten aus Österreich und Spanien einen internationalen Drogenring gesprengt.

Im Raum Rosenheim seien Tabletten im Wert von rund 1,5 Millionen Euro sichergestellt worden, sagte ein Sprecher am Freitag in München. Dabei handelte es sich um die synthetische Substanz Mephedron, die ähnlich wie Kokain oder Ecstasy wirkt, aber deutlich billiger zu haben ist.

Die Droge wird unter Namen wie „Magic“, „Meow“ oder „Meph“ verkaufte. In Deutschland ist Mephedron seit Anfang 2010 verboten, die EU zog im selben Jahr nach.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser