Achtung, Königsphython! 

Zorneding - Einer 21-jährigen Schlangenbesitzerin ist eine 1,20 Meter lange Königsphython abhanden gekommen: Unter Umständen ist das Tier durch die Terassentür ausgebüxt...

Die 21-jährige Schlangenbesitzerin meldete der Polizeistation Vaterstetten, dass am 14.11. ihre 1,20 Meter lange Königspython aus dem Terrarium entkommen ist. Da zu dem Zeitpunkt auch die Terrassentür offen stand, kann nicht ausgeschossen werden, daß die Schlange in den Garten entwischt ist.

Da es nachts schon empfindlich kalt wird, könnte es sein, daß sich die Schlange in wärmere Bereiche, z.B. Kellerräume, zurück zieht. Zur Beruhigung der Anwohner, der Biss eine Königspython ist ungiftig und für Menschen nicht gefährlich, jedoch sehr schmerzhaft. Darum, falls jemand im Garten oder im Keller eine Schlange findet, bitte nicht in Panik geraten, sondern die Polizeistation Vaterstetten verständigen.

Pressebericht der Polizeistation Vaterstetten

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser