Unglück knapp verhindert

Bewusstloser Mann beinahe vom Zug überfahren

Mering - Ganz knapp ist ein 40 Jahre alter Mann in Schwaben vor einem einfahrenden Güterzug aus dem Gleisbett gerettet worden. Passanten entdeckten den Bewusstlosen. Der bekommt jetzt eine Anzeige.

Passanten hatten am Mittwoch den Mann am Bahnhof Mering (Kreis Aichach-Friedberg) auf den Gleisen liegend entdeckt und die Bundespolizei alarmiert. Mit Handzeichen machten sie den Lokführer eines Güterzuges auf den Mann aufmerksam.

Der Lokführer konnte den Zug wenige Meter vor dem bewusstlosen 40-Jährigen stoppen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Passanten zogen ihn auf den Bahnsteig, wo der vermutlich unter Drogen stehende Mann vom Notarzt versorgt wurde. Gegen den 40-Jährigen wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser