Zug abgefahren: Pech für Drogendealer

Neuenmarkt - Für einen Drogendealer in Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) ist der Zug im wahrsten Sinne des Wortes abgefahren.

Wie die Polizei am Dienstag in Bayreuth mitteilte, war der 57 Jahre alte Mann zu einer kurzen Raucherpause ausgestiegen und hatte seinen Rucksack derweil im Zug gelassen. Als die Bahn plötzlich ohne ihn losfuhr, eilte er völlig aufgelöst zum nächsten Bahnhof, um seinen Rucksack wiederzubekommen. Bundespolizisten hatten das Gepäckstück zwischenzeitlich gefunden und versicherten sich, dass es wirklich dem Mann gehört. Als der Mann dies bestätigte, wurde er sofort festgenommen: Er hatte fünf Kilogramm Haschisch darin verstaut. Gegen den 57-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser