Zwei Menschen in der Oberpfalz erfroren

Regensburg/Windischeschenbach - In der Oberpfalz sind zwei Menschen vor ihren eigenen Häusern erfroren. Eine 85-jährige Frau war gestürzt und schaffte es nicht mehr aufzustehen.

In der nördlichen Oberpfalz sind bei eisigen Temperaturen zwei Menschen erfroren. Das Regensburger Polizeipräsidium bestätigte am Dienstag Informationen des Bayerischen Rundfunks, wonach ein 68 Jahre alter Mann aus Windischeschenbach und eine 85-jährige Frau aus Kirchenthumbach (beides Landkreis Neustadt/Waldnaab) bereits am Wochenende vor ihren Häusern gestorben sind. Die Frau war wegen eines Herzproblems auf ihrem Einödhof gestürzt, konnte nicht mehr aufstehen und erfror.

Der Mann starb auf seiner Terrasse, nachdem er es aus ungeklärten Gründen nicht geschafft hatte, ins Haus zu kommen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser