Zwei Schwerverletzte nach Stromschlag

Selb - Auf der Suche nach wiederverwertbaren Materialien sind am Montagabend in Selb (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) zwei Männer von einem Stromschlag schwer verletzt worden.

Die 25 und 27 Jahre alten Mitarbeiter einer Recyclingfirma hatten sich bei der Inspektion eines stillgelegten Firmengeländes zu nah an eine gekennzeichnete Hochspannungsanlage gewagt, teilte die Polizei Oberfranken am Abend mit. Es bildete sich ein sogenannter Lichtbogen, der die Männer schwer im Gesicht und an den Händen verbrannte. Die Arbeiter kamen in ein Krankenhaus. Sie sind außer Lebensgefahr.

Ein 29-jähriger Arbeitskollege blieb unverletzt. Zur Klärung des Unfalls hat der Kriminaldauerdienst die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser