Am Dienstagabend in Moosburg an der Isar

Zwei Schwerverletzte nach Verpuffung im Landkreis Erding - Ursache bisher unbekannt

Moosburg an der Isar/Landkreis Erding - Gestern Abend (3. November) kam es im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Gärtnerstraße in Moosburg a. d. Isar zu einer Verpuffung. Zwei Bewohner zogen sich teils schwerste Verletzungen zu.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Gegen 21.55 Uhr räucherte der 82-Jährige in einem Räucherofen in seinem Keller Fleischwaren, als es aus bislang unklarer Ursache zu einer Verpuffung kam. Ein 39-jähriger Nachbar wurde durch einen Rauchmelder auf die Situation aufmerksam. Er eilte zu Hilfe, löschte die brennende Kleidung des Seniors und barg ihn aus dem Kellergeschoss.

Der 82-jährige Rentner wurde durch die alarmierten Sanitäter mit schwersten Verbrennungen und Verletzungen der Lunge in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand ist weiterhin kritisch. Der 39-Jährige wurde mit einer leichten Rauchgasvergiftung ebenfalls zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Kriminalpolizei Erding übernahm die Ermittlungen zur Ursache der Verpuffung. Eine Begehung des Unglücksortes durch die Brandfahnder des Fachkommissariats ist für den morgigen Donnerstag vorgesehen. Über die entstandene Schadenshöhe können bislang keine gesicherten Aussagen getroffen werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © Stephan Jansen

Kommentare