Zwei Mal Totalschaden in Schwaben

Mit voller Wucht: Gaffer kracht in parkendes Auto

  • schließen

Ein 24-Jähriger fuhr am Mittwoch in Stadtbergen mit seinem Auto an einem Feuerwehreinsatz vorbei. Anstatt auf die Straße und den Verkehr zu schauen, gaffte der Mann zu den Feuerwehrautos rüber – und krachte mit voller Wucht in ein parkendes Auto.

Ablenkung im Straßenverkehr in Form von Gaffen war am Mittwoch unfallursächlich für einen völlig unnötigen Verkehrsunfall, der mit Totalschaden an zwei Autos endete - verletzt wurde dabei aber niemand:

Gegen 17.25 Uhr fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Skoda auf der Stadtberger Straße, als er im Bereich einer am Albert-Leimer-Platz ansässigen Firma mehrere Feuerwehrfahrzeuge wahrnahm und sich anschließend mehr für den gerade stattfindenden Feuerwehreinsatz interessierte, anstatt auf den Verkehr zu achten. Bei unverminderter Geschwindigkeit geriet der junge Mann prompt viel zu weit nach rechts und prallte anschließend mit voller Wucht gegen einen ordnungsgemäß geparkten Audi A4.

Die Folge: Der 24-Jährige blieb unverletzt; sowohl an seinem als auch an dem abgestellten Audi entstand Totalschaden, der sich auf insgesamt rund 15.000 Euro belaufen dürfte (7000 Euro Eigenschaden, 8.000 Euro Fremdschaden). 

„Bei dem Feuerwehreinsatz handelte es sich übrigens um einen Fehlalarm“, schrieb die Polizei auf ihrer Website.

mh/Pressemitteilung Polizeipräsidium Schwaben

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser