Tödlicher Unfall

Illegales Autorennen auf der A66: Unbeteiligte Frau verbrennt in ihrem Auto, ein Mann auf der Flucht

Tödliches Rennen auf der A66: Jetzt wird öffentlich nach dem dritten Raser gesucht
+
Tödliches Rennen auf der A66: Jetzt wird öffentlich nach dem dritten beteiligten Fahrer gesucht.

Nach dem tödlichen Unfall infolge eines Autorennens auf der A66 bei Hofheim in Hessen liegen nun Haftbefehle gegen die Fahrer vor. Die Fahnder erhöhen den Ermittlungsdruck.

Update vom Dienstag, 13.10.2020,10.50 Uhr: Nach der Veröffentlichung der Fahndungsfotos des dritten mutmaßlich an dem Unfall beteiligten Fahrers, dem 34-jährigen Ramsy Azakir, sind bei der Kriminalpolizei Hofheim schnell zahlreiche Hinweise eingegangen. Die Tipps werden seit Montagabend (12.10.) geprüft. Bislang kam es noch nicht zu einer Festnahme des Gesuchten. Durch die zahlreichen Reaktionen aus der Bevölkerung geht die Polizei aber davon aus, den Tatverdächtigen zeitnah zu finden. Zum aktuellen Ermittlungsstand kann der Sprecher aus taktischen Gründen noch keine Angaben machen.

Auch zu dem unbeteiligten Unfallopfer sind aktuell noch keine näheren Informationen bekannt. Nach ersten Informationen soll es sich um eine 71-jährige Frau handeln. Das kann die Polizei aber noch nicht bestätigen. Die DNA-Analyse läuft noch. Die Polizei Westhessen rechnet allerdings noch heute mit einer ersten Rückmeldung der Kriminalpolizei. Eine DNA-Analyse ist zur Identifikation unerlässlich, da das Brandgeschehen in dem Auto immens gewesen sei, so die Polizei.

Nach tödlichem Unfall: Die Polizei fahndet öffentlich nach dem dritten Raser

Update vom Montag, 12.10.2020, 17.50 Uhr: Die Polizei fahndet nun auch öffentlich nach dem flüchtigen Fahrer des nach dem tödlichen Unfall auf der A66 sichergestellten Lamborghinis. Bei dem gesuchten Tatverdächtigen handelt es sich nach Angaben der Polizei um den 34-jährigen Ramsy Azakir.

Diesen beschreibt die Polizei in einer Mitteilung wie folgt: Der Gesuchte, der nach bisherigen Erkenntnissen ohne festen Wohnsitz ist, kann wie folgt beschrieben werden:

  • 190cm groß
  • kräftig
  • schwarze längere Haare (evtl. zum Zopf gebunden)
  • schwarzer Bart
  • braune Augen
Tödliches Rennen auf der A66 - Öffentliche Fahndung nach drittem Raser

Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zum Aufenthalt der gesuchten Person machen können, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei in Hofheim, unter der Rufnummer 06192 / 2079-500 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Illegales Autorennen auf der A66: Haftbefehl wegen Mordes

Erstmeldung vom Samstag, 12.10.2020: Hofheim – Am Samstagmittag (10.10.2020) ist es auf der A66 zwischen Diedenbergen und Hofheim zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Skoda und ein Lamborghini gingen direkt in Flammen auf und brannten aus. Schuld ist laut Angaben der Polizei ein Illegales Autorennen zwischen drei Fahrern gewesen, bei dem ein Unschuldige ums Leben gekommen ist. Nun hat die Polizei gegen alle drei Fahrer einen Haftbefehl wegen Mordes* erhoben. Einer der Fahrer ist immer noch flüchtig.

An dem tödlichen Unfall auf der A66 bei Hofheim waren zwei Lamborghinis und ein Porsche, die sich ein illegales Autorennen geliefert haben sollen. Einer der Lamborghinis rammte aus unbekannten Gründen die Absperrung in der Mitte der Fahrbahn und kollidierte mit dem Skoda. Beide Fahrzeuge gingen direkt in Flammen auf. Dabei starb die Insassin des Skodas noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Unfall auf A66 bei Hofheim nach illegalem Rennen: Fahndung nach drittem Fahrer läuft

Der 29-jährige Fahrer des Lamborghinis befindet sich im Krankenhaus. Am frühen Abend stellte sich der Porschefahrer der Polizei. Nach dem dritte Fahrer wird noch gefahndet. *fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion