Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei jagt Täter

Dramatische Momente in Aldi-Filiale: Räuber stürmen Discounter - einer zieht ein Messer

Einen Überfall auf eine Aldi Nord-Filiale gab es in Hamburg. Die Räuber verletzten zwei Mitarbeiter.
+
Einen Überfall auf eine Aldi Nord-Filiale gab es in Hamburg. Die Räuber verletzten zwei Mitarbeiter.

Zu einem schlimmen Vorfall kam es in einer Aldi-Filiale in Hamburg. Zwei Räuber stürmten die Filiale. Sie bedienten sich an der Kasse und verletzten zwei Mitarbeiter.

Hamburg - Furchtbare Momente erlebten die Kunden und Mitarbeiter eine Aldi-Filiale im Hamburger Stadtteil Billstedt. Am Freitagabend stürmten zwei Männer den Discounter. 

Schock in Aldi-Filiale: Räuber stürmen den Discounter - Zwei Mitarbeiter verletzt 

Die Räuber bedienten sich an der Kasse und verletzten bei ihrem Überfall laut Berichten des NDR eine Kassiererin. Einer der beiden Täter schlug der 41-jährigen Frau ins Gesicht.  

Die Männer versuchten nach der Tat zu fliehen. Einer der beiden Räuber konnte jedoch in der Aldi-Filiale gestoppt und überwältigt werden. Im Gerangel zog der Täter ein Messer, mit dem er sich selbst verletzte. Auch ein 27-jähriger Aldi-Mitarbeiter erlitt dabei leichte Schnittverletzungen.

Lesen Sie auch: Marianne Grießer, die Witwe des Schauspielers Max Grießer wurde vor drei Jahren bei Aldi von einem Palettenwagen angefahren. Noch heute leidet sie unter den Folgen. Doch der Discounter verweigert eine Entschädigung.

Aldi-Filiale überfallen: Einer der Täter ist auf der Flucht 

Dem zweiten Täter gelang nach dem Überfall auf die Aldi-Filiale die Flucht - nach ihm wird weiterhin gefahndet. Wie bild.de berichtete, musste der verletzte Angestellte im Krankenhaus behandelt werden. Geschockte Zeugen des Überfalls wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

nema

In Hamburg nahm kürzlich außerdem eine Auto-Verfolgungsjagd ein dramatisches Ende. Mehrere Menschen wurden dabei verletzt. Zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle kam es außerdem in Münster. Bei den Tätern handelte es sich um Jugendliche.

Ein mysteriösen Verbrechen ereignete sich in Groningen. In einem Kino wurden zwei Leichen gefunden. Die Fahndung läuft auf Hochtouren. 

Kommentare