Nah an Baden-Württemberg

Atomkraftwerk bei Günzburg muss heruntergefahren werden

Das Atomkraftwerk Gundremmingen bei Günzburg (Bayern) aufgenommen am 11.07.2017.
+
Günzburg: Atomkraftwerk muss heruntergefahren werden - Gefahr.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurden am AKW bei Günzburg Schäden festgestellt. Der Betreiber sieht jedoch noch immer keinen Handlungsbedarf.

Günzburg - Am Atomkraftwerk Gundremmingen bei Günzburg (Bayern) gibt es immer wieder Sicherheitsprobleme. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurden defekte Brennelemente festgestellt. Daraufhin wurde das AKW außerplanmäßig heruntergefahren. Bereits im Frühjahr wurde aufgrund eines ähnlichen Defekts Block C ausgeschaltet. Laut einer Sprecherin werden die Reparaturarbeiten etwa vier Wochen andauern. Durch die Nähe zu Ulm sind die Schäden auch für Baden-Württemberg gefährlich. Atomkritiker fordern schon seit Langem die Stilllegung des größten deutschen Kernkraftwerks.

Wie BW24* berichtet, droht eine radioaktive Verseuchung - Atomkraftwerk bei Günzburg muss heruntergefahren werden.

Durch das Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) wurde die Sprengung der Kühlturme des AKW Philippsburg bei Karlsruhe ohne Zuschauer durchgeführt. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare