Baby überlebt Drama in Sachsen

Schwere Komplikationen: Frau (38) verblutet nach Geburt allein im Auto

Weinböhla/Dresden - Eine 38-jährige Frau hat in der vergangenen Woche offenbar in ihrem Auto ganz allein ein Kind zur Welt gebracht. Die Frau kam nach Komplikationen bei der Geburt ums Leben, das Neugeborene überlebte.

Wie die Polizei in Dresden am Montag mitteilte, ist in dem Fahrzeug in Weinböhla neben der toten Frau auch ein lebender Neugeborener entdeckt worden. Passanten fanden die leblose Frau am vergangenen Mittwoch und alarmierten die Beamten. Mit im Wagen befand sich ein kleiner Junge, der umgehend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Dem Baby geht es den Angaben zufolge gut.

Den Ermittlungen zufolge hatte die 38-Jährige am Dienstagabend ihre Wohnung verlassen. Als sie auch am nächsten Morgen nicht zurückgekehrt war, meldete ihr Lebensgefährte sie als vermisst. Eine Obduktion ergab, dass die Frau in Folge von Komplikationen bei der Geburt starb. Wie die "Bild "berichtet, sei die Frau bei der Geburt verblutet. Es gibt nach Polizeiangaben keine Hinweise für eine Fremdeinwirkung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare