Schwarzfahren mal anders 

Mann wird in Zug kontrolliert - und isst seine Fahrkarte einfach auf

+
Als der Mann kontrolliert wird, isst er seine Fahrkarte einfach auf.

Als die Kontrolleure sich die Fahrkarte genauer anschauen, werden sie stutzig. Doch genau das wollte der Mann offensichtlich verhindern.

Baden-Württemberg - Lachen oder fassungslos sein? Das ist die Frage bei einem Vorfall, der sich am Samstag in einem Zug in Baden-Württemberg abspielte. Wie echo24.de* berichtet, erhielt das Polizeirevier Öhringen einen telefonischen Hinweis der Bundespolizei: Ein Mann wurde in einem Zug kurz vor Öhringen bei einer Fahrkartenkontrolle kontrolliert. Soweit nichts Besonderes. Aber: Bei der Überprüfung seines Fahrscheines stellten die Kontrolleure fest, dass es sich um eine Fälschung handelte!

Ungewöhnliche Kontrolle: Mann isst seine gefälschte Fahrkarte einfach auf

Während der Kontrolle bekam der Mann plötzlich seinen Fahrschein wieder in die Finger - und aß ihn einfach vor den Augen der Kontrolleure auf. Der 18-jährige Schwarzfahrer wurde am Bahnhof Öhringen vorläufig festgenommen. Nach der Feststellung seiner Personalien konnte er wieder seines Weges gehen.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT