Schrecklicher Unfall auf A6 in Baden-Württemberg

Kleintransporter zwischen zwei Lkw zerquetscht - Fahrer schwerst verletzt

Unfall A6 Baden Württemberg Kreis Heilbronn Sinsheim Bad Rappenau
+
Schlimmer Unfall auf der A6 in Baden-Württemberg im Kreis Heilbronn.

Heilbronn/Sinsheim - Auf der A6 (Nürnberg - Mannheim) in Baden-Württemberg hat sich am Montag, 31. August, ein fürchterlicher Unfall ereignet. Ein Kleintransporter wurde zwischen zwei Lastwagen regelrecht zerquetscht.

Ersten Erkenntnissen zufolge musste der Fahrer eines Sattelzuges gegen 12.30 Uhr auf der Autobahn in Fahrtrichtung Mannheim zwischen Heilbronn und Sinsheim in etwa auf Höhe der Anschlussstelle Bad Rappenau verkehrsbedingt abbremsen und anhalten. Der Fahrer des dahinter fahrenden Kleintransporters konnte nach Polizeiangaben seine Geschwindigkeit ebenfalls noch rechtzeitig drosseln.

Der Fahrer eines portugiesischen Lastwagens übersah jedoch das Stauende und raste nahezu ungebremst in das Heck des Kleintransporters. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleintransporter samt Anhänger auf den vorderen Sattelzug aufgeschoben und zwischen den beiden "Kolossen" regelrecht zerquetscht. Am Ende blieb nur noch ein zusammengedrückter Blechhaufen übrig, wie ein Foto von der Unfallstelle beweist.

Der Fahrer des Mercedes Sprinters wurde im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ersten Erkenntnissen zufolge erlitt der Mann, zu dessen Identität bislang keine weiteren Angaben vorliegen, schwerste bzw. lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde nach der Erstversorgung mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Autobahn war im Bereich der Unfallstelle stundenlang voll gesperrt.

mw

Kommentare