Am Kurfürstendamm

Geldtransporter-Überfall in Berlin: Eine Person schwer verletzt - Video kursiert - Täter flüchtig

Ein Geldtransporter wurde nun in Berlin überfallen, mehrere Personen sollen dabei verletzt worden sein. Die Polizei Berlin äußerte bereits erste Details.

  • Nach einem Geldtransporter-Überfall in Berlin fahndet die Polizei nach den unbekannten Tätern.
  • Zwei Wachmänner sollen dabei verletzt worden sein.
  • Ein Video zeigt, dass sich die Täter für den Überfall vrkleidet hatten.

Update vom 19. Februar, 14 Uhr: Noch immer ist unklar, wer hinter dem Überfall auf einen Geldtransporter in Berlin steckt, doch wie die Polizei gegenüber Bild erklärt, gingen die Täter offenbar rücksichtslos und gewalttätig vor. „Das Vorgehen spricht dafür, dass das relativ organisiert war. Die Täter sind rücksichtslos vorgegangen, um an die Beute zu gelangen. Es wurde Gewalt angewendet“, so der Sprecher der Polizei. Nun sollen auch Zusammenhänge zu vorangegangenen Taten geprüft werden. Erst im Dezember ereigneten sich zwei weitere Taten auf Geldtransporter, ebenfalls in Berlin.

Update vom 19. Februar, 12.00 Uhr. Wie Michael Gassen von der Polizei Berlin im Gespräch mit Welt erklärt, wollten die beiden Sicherheitsmänner gerade Geld auffüllen, als die Täter mit Reizgas zum Überfall angesetzt haben. Aktuell werde geprüft, ob ein brennendes Auto in Berlin als Fluchtauto der noch immer flüchtigen Täter identifiziert werden kann. Den Tätern sei es gelungen, mit der Beute zu flüchten. Zur Höhe der Beute könne aktuell noch nichts gesagt werden, Unterstützung erhoffe sich die Polizei durch Videos und Aussagen von Zeugen. Vor allem Fotos und Videos sollten der Polizei Berlin zur Verfügung gestellt werden. Nach den flüchtigen Tätern wird aktuell mit Hochdruck gefahndet. Der Überfall ereignete sich vor einer Volksbank Filiale am Kurfürstendamm in Berlin.

Update vom 19. Februar, 11.40 Uhr: Ein Video von dem mutmaßlichen Geldtransporter-Überfall wurde nun über Twitter durch mehrere Medien verbreitet. Darauf zu sehen: die vermeintlichen Täter, die sich noch immer auf der Flucht befinden, waren zum Tatzeitpunkt als Müllmänner verkleidet. Während die verkleideten Täter den Geldtransporter ausräumen, ihre Beute in einen Fluchtfahrzeug schaffen, liegt ein offenbar verletztes Opfer vor dem Geldtransporter auf dem Boden.

Geldtransporter-Überfall in Berlin: Eine Person offenbar schwer verletzt - Polizei mit ersten Details

Berlin - Auf dem Berliner Kurfürstendamm ist am Freitagvormittag ein Geldtransporter überfallen worden. Mehrere Täter seien geflüchtet, sagte eine Polizeisprecherin. Zwei Wachleute sollen verletzt worden sein. Wie Bild berichtet, soll einer von beiden schwer verletzt worden sein. Ob geschossen wurde, war zunächst noch unklar. Der Überfall geschah demnach vor einer Bank, der Alarm ging bei der Polizei gegen 10.00 Uhr ein.

Wie Bild ebenfalls berichtet, soll ein Fluchtwagen ausgebrannt nahe der Stadtautobahn A100 gefunden worden sein.

Rubriklistenbild: © Bernd von Jutrczenka/dpa

Kommentare