Unfall gibt Rätsel auf

Auto fährt in Fußgänger-Gruppe - fünf Verletzte in Berlin

+
In Berlin-Wedding ist ein betrunkener BMW-Fahrer in eine Menschenmenge gerast.

Ein folgenschwerer Unfall in Berlin gibt Rätsel auf. Ein Autofahrer fährt mehrere Fußgänger an - doch warum?

Berlin - Ein Autofahrer ist am frühen Samstagmorgen in Berlin in eine Gruppe Fußgänger gerast. Dabei wurden nach Angaben der Feuerwehr fünf Menschen verletzt, mindestens drei von ihnen schwer. Sie kamen allesamt zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

Fahrer nicht betrunken

Entgegen ersten Informationen war der Fahrer nicht betrunken, wie eine Polizeisprecherin sagte. Auch gebe es derzeit keine Hinweise darauf, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen oder Medikamenten stand. Ihm sei Blut entnommen worden.

Die Unfallursache ist der Sprecherin zufolge bislang völlig unklar, dazu liefen Ermittlungen. Es müssten viele Zeugen befragt werden, und voraussichtlich werde ein Gutachten erstellt. Nichts deute momentan auf einen Anschlag hin, alles spreche für einen Unfall.

Bei einem anderen Vorfall raste in Bremen ein Mann mit seinem Auto nach einem Streit auf eine Gruppe Fußgänger zu. Das berichtet nordbuzz.de*.

Lesen Sie auch:

Nach schlimmem Anschlag auf Touristenbus in Ägypten: Polizei holt zu heftigem Massaker aus

Bei der Explosion einer Bombe in der Nähe eines Busses mit Touristen in Ägypten sind nach offiziellen Angaben mehrere Menschen getötet worden. Nun ging die Polizei brutal gegen die mutmaßlichen Terroristen vor.

Hagebaumarkt-Filiale schmeißt Feuerwerk aus dem Sortiment - und erntet deutliches Echo

Silvester ohne Feuerwerk? So wünschen es sich Filialen von Hagebau und Rewe - und verzichten dafür sogar auf Umsatz. So reagieren die Kunden.

Wo es vor Silvester schneit - heftiger Temperatursturz im neuen Jahr?

Nach milden Temperaturen über die Weihnachtstage könnte nach Silvester ein Temperatursturz folgen. Doch zuvor ist mancherorts mit Schnee zu rechnen.

dpa

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT