Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Über zwei Promille!

Betrunkene Mutter fährt Schlangenlinien – Sohn sitzt im Auto - Augenzeugen greifen ein

Eine Frau am Steuer eines PKW bei einer Polizeikontrolle mit Atem-Alkoholtest. (Symbolbild)
+
1,96 Promille: So betrunken fährt die junge Mutter mit ihrem Kleinkind in Schlangenlinien durch die Gegend. (Symbolbild)

Eine sturzbetrunkene Mutter schwankt zu ihrem Wagen und fährt los. Auch ihr kleiner Sohn sitzt im Auto. Augenzeugen nehmen die Verfolgung auf – um Schlimmeres zu verhindern.

Haan (NRW) – Betrunken mit dem Auto fahren: Extrem gefährlich – und oft genug tödlich für den Suff-Fahrer oder völlig unbeteiligte Verkehrsteilnehmer. Und doch kommt es leider immer wieder vor. Besonders abends, wenn Menschen von einer Party oder einem Club nachhause wollen – und kein Taxi oder Freunde, die einen mitnehmen können, in der Nähe sind. Dann entscheiden sich manche im benebelten Zustand eben doch zur Trunkenheitsfahrt. 

Dennoch ist es unentschuldbar, was sich eine junge Mutter jetzt geleistet hat. Augenzeugen erleben Schockierendes mit: Eine Mutter gefährdet mit ihrer vollkommen verantwortungslosen Suff-Fahrt nicht nur sich und andere – sondern auch das Leben ihres eigenen Kleinkindes. Zuerst sehen die ungläubigen Passanten, wie die 35-Jährige auf einem Tankstellengelände regelrecht zu ihrem parkenden Auto schwankt. Augenscheinlich ist sie schwer alkoholisiert.

Zu allem Überfluss befindet sich im Fahrzeug der Berauschten auch ein Junge im Kindergarten-Alter. Das ist zu viel – die Zeugen entschließen sich einzugreifen, um Schlimmeres zu verhindern. Doch als sie die betrunkene Mutter daran hindern wollen, ihr Auto zu starten, lässt diese sich nicht beirren. Sie reagiert nicht einmal – und fährt einfach los, in Schlangenlinien. Da nehmen die Augenzeugen die Verfolgung auf. Die komplette Geschichte lesen Sie auf 24auto.de. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare