Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mega-Chaos

Corona-Impfung: Wilde Zustände – in Hamburg muss Polizei zum Impfzentrum

Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen.
+
Die Polizei musste zum Hamburger Impzentrum in den Messehallen anrücken. (Symbolfoto)

Die Spritze mit dem Impfstoff gegen das Coronavirus will jeder kriegen. In Hamburg hat dies vorm Impfzentrum ein Mega-Chaos ausgelöst. Inklusive Polizeieinsatz.

Hamburg – Noch immer müssen sich die Bürgerinnen und Bürger in Hamburg an die Ausgangssperre halten, die der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) Anfang April ausrief – doch in der Stadt der beiden Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli und Hamburger SV sind dahingehend Lockerungen sind in Sicht*. Der unter 100 gefallene Inzidenzwert lässt grüßen. Ein weiterer Pukt, der in der Coronavirus-Krise für Freude bei den Hamburgern sorgt: Der Impfstoff Astrazeneca darf in der Hansestadt künftig an alle Einwohner verimpft werden*.

Wie impfwillig die Hamburgerinnen und Hamburger sind, zeigte das, was sich am Samstag, 8. Mai 2021, vor dem Impfzentrum in den Messehallen abspielte: Dort gab es ein Mega-Chaos*, wie 24hamburg.de berichtet. Sogar die Polizei musste einschreiten, damit die Angelegenheit nicht noch mehr ausartete. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare