Kooperation mit Nvidia

Ab 2024 steckt in allen Mercedes-Benz-Autos eine Technologie, die das Autofahren für immer verändert

Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Daimler AG (l-r), Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, und Martin Daum, Nutzfahrzeugvorstand der Daimler AG, stehen während der Bilanz-Pressekonferenz der Daimler AG neben einem Mercedes-Benz Vision EQS Konzeptauto.
+
Die Daimler AG setzt auf Zukunftstechnologien: Ab 2024 sind in allen Mercedes-Benz-Autos Computer der US-Firma Nvidia verbaut.

Daimler arbeitet am Auto der Zukunft. In Autos von Mercedes-Benz werden deshalb bald Computer der US-Firma Nvidia verbaut.

Stuttgart - Die Daimler AG setzt bei Mercedes-Benz weiter auf technologischen Fortschritt. Zuletzt hatte das Unternehmen ein eigenes Betriebssystem angekündigt und damit Tesla den Kampf angesagt. Jetzt hat der Konzern eine weitere Kooperation bekanntgegeben, die technologische Neuerungen verspricht.

Wie BW24* berichtet, werden Mercedes-Benz-Autos bald zu fahrenden Computern. Dafür arbeitet die Daimler AG mit der US-Firma Nvidia zusammen. Ab 2024 sollen alle Modelle mit deren Computern ausgestattet werden, um so zum Beispiel automatisiertes Fahren sowie komplett eigenständiges Navigieren auf Parkplätzen möglich zu machen.

Für die Zusammenarbeit mit Nvidia hat Daimler sogar eine Kooperation mit BMW ausgesetzt (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare