+++ Eilmeldung +++

Tausende Menschen rennen auf die Straßen

Athen: Schweres Erdbeben erschüttert Griechenland - Video zeigt Ausmaß

Athen: Schweres Erdbeben erschüttert Griechenland - Video zeigt Ausmaß

Obduktion beantragt

Zerstückelte Frauenleiche in Darmstadt: Freund der Toten (34) macht Geständnis

+
Die Polizei hat in Darmstadt-Eberstadt Leichenteile gefunden. Jetzt ermitteln Kripo und Staatsanwaltschaft (Symbolbild).

Horror-Fund in Hessen! Ein Mann ruft die Polizei wegen einer Leiche. Hat der 34-Jährige seine Lebensgefährtin getötet?

Update 05.01., 12.51 Uhr Nachdem der Tatverdächtige (34), Freund und Mitbewohner der toten Frau, am vergangenen Donnerstag vorläufig festgenommen wurde, soll er nun ein Geständnis abgelegt haben: Er gab an, die Leiche zerstückelt zu haben - für ihren Tod jedoch sei er nicht verantwortlich gewesen. Darüber berichtet die Bild-Zeitung. Das Motiv für die Zerstückelung ist weiterhin unklar. Die Ermittler sollen laut bild.de davon ausgehen, dass der 34-Jährige die Schuld am Tod seiner Freundin trägt. Der Mann sitzt weiterhin in Untersuchungshaft in Darmstadt.

Update 04.01., 12.47 Uhr Die Obduktion der Leiche hat ergeben, dass die Frau gewaltsam zu Tode gekommen ist. Der 34-Jährige steht laut Staatsanwaltschaft unter dringendem Tatverdacht. Er sitzt wegen Verdacht auf Totschlag in U-Haft. Über das Motiv ist bislang nichts bekannt.

Update 04.01., 10.13 Uhr Der 34-Jährige, der die Polizei Darmstadt zu den Leichenteilen geführt hat, ist zunächst vernommen und dann offenbar festgenommen worden. Das berichtet echo-online.de und bezieht sich auf eine Polizeisprecherin. Nach Angaben einer Nachbarin habe der Mann Drogen genommen und die 40-Jährige "ständig geschlagen". Ob es sich bei der Frau um die Getötete handelt, ist nach wie vor unklar. Mehreren Medienberichten zufolge hat die Polizei die Mülltonnen vor dem Mehrfamilienhaus beschlagnahmt. Möglich, dass sich dort eine Tatwaffe findet.

Darmstadt - Horror-Fund in Darmstadt-Eberstadt! Ein 34 Jahre alter Mann hatte am Donnerstagmittag die Polizei angerufen. Der genaue Inhalt des Telefonats ist nicht bekannt. Womöglich ging es um ein Tötungsdelikt. extratipp.com* berichtet darüber.

Darmstadt: Mann meldet Leichenfund! Polizei steht vor Rätsel!

Klar ist: Die Polizei eilte mit Kriminaltechnikern zu der Wohnung im Fritz-Dächert-Weg in Darmstadt-Eberstadt. Dort die traurige Gewissheit: Die Ermittler fanden Leichenteile, heißt es in der gemeinsamen Pressemeldung von Staatsanwaltschaft und Polizei. Der 34-Jährige, der die Polizei verständigt hatte, bewohnt die Wohnung mit einer sechs Jahre älteren Frau. Die Polizei steht nun vor dem Rätsel, ob es sich bei dem Leichenfund um die besagte 40-Jährige handelt. Das soll eine Obduktion klären. Diese soll so schnell wie möglich stattfinden. Im Raum steht die Frage, ob der Hinweisgeber seine Lebensgefährtin getötet hat.

Experten der Polizei Darmstadt sichern Spuren nach Horror-Fund

Ebenso ist noch nicht geklärt, ob der 34 Jahre alte Mann aus Darmstadt (64-Jähriger gibt mit Ferrari auf A5 Vollgas - dann passiert es) festgenommen worden ist. Polizei und Staatsanwaltschaft halten sich mit weiteren Informationen zurück und verweisen auf die noch laufenden Ermittlungen. Experten der Polizei Darmstadt sicherten Spuren in der Wohnung, in der Leichenteile gefunden worden waren.

Darmstadt: Leiche soll zerstückelt worden sein

Wie hessenschau.de berichtet, soll es sich bei der gefundenen Leiche in Darmstadt-Eberstadt um eine Frau handeln. Diese sei zerstückelt worden. Das Paar soll seit fünf Jahren in der Wohnung gelebt haben. Eine Nachbarin sagte dem Hessischen Rundfunk, dass es immer wieder lautstarken Streit gegeben habe. 

Matthias Hoffmann

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT