Jugendamt eingeschaltet

Datteln: Unterernährter Neunjähriger bettelt um Futtergeld für Hund

Ein erst neun Jahre alter Junge hat in Datteln um Futtergeld für seine Hündin gebettelt. (Symbolbild)
+
Ein erst neun Jahre alter Junge hat in Datteln um Futtergeld für seine Hündin gebettelt. (Symbolbild)

Ein neunjähriger Junge hat in Datteln um Geld für seinen Hund gebettelt. Sowohl der Junge als auch das Tier waren völlig abgemagert.

Datteln - Einer aufmerksamen Passantin ist es zu verdanken, dass ein erst neunjähriger Junge sich nun in der Obhut des Jugendamtes in Datteln befindet.

Wie 24VEST.de* berichtet, hatte der Junge auf der Straße um Geld für seinen Hund gebettelt. Als die Passantin sich dem Jungen näherte, stellte sie fest, dass auch das Kind völlig abgemagert ist.

Mittlerweile befindet sich der Junge in der Obhut des Jugendamtes. Noch ist fraglich, ob er in ein Heim oder in eine Pflegefamilie kommt.

Datteln: Jugendamt hatte keine Kenntnis über Lebenssituation des Kindes

Der Hund wurde an eine Tierschutzorganisation aus Dortmund übergeben. Dem Tier gehe es schon besser und es habe bereits an Gewicht zugelegt, teilte die Organisation auf Facebook mit.

Wieso das J ugendamt bislang keine Kenntnis über den Zustand des Jungen hatte, ist noch nicht ganz klar. Er soll jedoch erst vor wenigen Wochen mit seiner Familie nach Datteln gezogen sein. *24VEST.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Kommentare