Ex-Nationaltorhüter Tim Wiese schubst Rentner (91):

"Der Opa soll sich nicht so anstellen!"

  • schließen

Bremen - Der Ex-Nationaltorhüter Tim Wiese ist auf einem Parkplatz mit einem 91-Jährigen aneinandergeraten. So "cool" hat der Sportler auf den Vorfall reagiert:

Ex-Nationaltorhüter und Wrestler Tim Wiese steht Ärger ins Haus. Die Polizei ermittele wegen Körperverletzung gegen den Sportler, berichtet bild.de. Sogar ein Video gibt es von dem Vorfall.

Auf einem Parkplatz soll der 36-Jährige mit einem 91-jährigen Rentner in einen heftigen Streit geraten sein.Wiese hatte sich mit seinem Lamborghini Aventador - Wert schlappe 390.000 Euro - vor einem Elektronikgeschäft auf den Behindertenparkplatz gestellt. Der daneben parkende Rentner kam nun offenbar nicht mehr in sein Auto. Rund 25 habe der ältere Herr warten müssen, bis Wiese sein Auto wegfuhr.

Rabiate Antwort an den Rentner

Als dieser den Ex-Profifußballer zur Rede stellt, stößt Wiese diesen rabiat an der Schulter. "Fassen Sie mich nicht an, Flegel!" wehrt sich der 91-Jährige. 

Der Rentner soll Wiese bei der Polizei angezeigt haben. Diese wiederum soll auf Anfrage der Zeitung bestätigt haben, dass gegen Wiese wegen Nötigung, Beleidigung und Körperverletzung ermittelt wird. Und so hat der Athlet wohl reagiert: "Der Opa soll sich nicht so anstellen. So schlimm war das nicht. Ich wollte den nicht schubsen, sondern in den Arm nehmen, damit er sich beruhigt.“, schreibt bild.de weiter. Außerdem soll laut Wiese ein behinderter Junge in dem Lamborghini gesessen haben, dem er ein ferngesteuertes Auto gekauft hatte. 

kil

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser