Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Verkehrsunfall in Düsseldorf

Straßenbahn erfasst Taxi - Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle

Taxifahrer stirbt bei Kollision mit Straßenbahn: Von dem Taxi ist nur noch ein Wrack übrig.
+
Taxifahrer stirbt bei Kollision mit Straßenbahn: Von dem Taxi ist nur noch ein Wrack übrig.

In Düsseldorf ist eine Straßenbahn mit einem Taxi kollidiert. Die Wucht des Aufpralls war enorm. Von dem Wagen ist nur noch ein Wrack übrig. Der Taxifahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Fotos zeigen das Ausmaß.

Düsseldorf - Offenbar hatte der Taxifahrer beim Abbiegen das Rotlicht einer Ampel übersehen. Dann war es schon zu spät. Eine Stadtbahn der Linie U79 erfasste seinen Wagen. „Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Taxi gegen einen Stahlmast geschleudert“, teilt die Polizei Düsseldorf am Mittwoch mit.

Der Taxifahrer (54) wurde bei dem Zusammenstoß mit der Straßenbahn tödlich verletzt. Die Feuerwehr Düsseldorf musste den 54-Jährigen aus seinem Fahrzeugwrack bergen, so die Polizei. Er sei noch an der Unfallstelle verstorben. 

Straßenbahn rammt Taxi: Nach dem schweren Verkehrsunfall sind Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort.

Der tödliche Unfall ereignete sich gegen 22.00 Uhr am Dienstagabend auf der Kölner Landstraße in Düsseldorf. Die Fahrerin (28) der Straßenbahn und ein Fahrgast seien leicht verletzt worden. Die Bahnfahrerin wurde notfallseelsorgerisch betreut. Der Polizei zufolge dauern die Ermittlungen an. Die genaue Unfallursache sei noch unklar.(ml)

Ein schrecklicher Unfall hat sich auf der Autobahn A2 am Montag (26. April 2021) ereignet. Zwei Bundeswehrsoldaten kamen dabei ums Leben.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion