Abscheuliche Taten in Wesel

87-mal vom eigenen Vater missbraucht - minderjährige Tochter gebärt sogar drei Kinder

Duisburg - Diese Taten sind an Abscheulichkeit und Grässlichkeit kaum zu überbieten. Ein Vater soll seine eigene Tochter insgesamt 87-mal sexuell missbraucht haben. Des Weiteren soll der Mann mit der Minderjährigen drei Kinder gezeugt haben. 

Am Mittwoch, 1. Juni, begann am Landgericht Duisburg ein Prozess, welcher bereits seine Schatten vorauswarf. Einem 52-jährigen Mann aus Wesel wird vorgeworfen, seine minderjährige Tochter seit 2009 über 80 Mal sexuell missbraucht zu haben - auch als das Mädchen später volljährig war. 

Wie bild.de berichtet, habe ein DNA-Abgleich ergeben, dass der Angeklagte mit seiner Tochter zudem drei Kinder gezeugt hat - das erste, als das Opfer 14 Jahre alt war.  

Eine Mitarbeiterin des Jugendamts, die damals als Erstes mit dem Opfer sprach, sagte vor Gericht: „Sie erzählte, dass sie im Kinderzimmer missbraucht wurde, wenn die Mutter mit ihren Geschwistern auf den Spielplatz ging.“

Ob die Mutter von den schrecklichen Taten ihres Mannes wusste, ist derzeit noch unklar.

Erst ein anonymer Hinweis nach der dritten Geburt im Jahr 2018 brachte die Behörden auf die Spur. Zuvor sei die Familie dem Jugendamt zwar bekannt gewesen, diese habe allerdings die Auflagen stets erfüllt. 

In den Geburtsurkunden der drei Kinder steht jeweils "Vater unbekannt". Die Familie habe unter anderem gegenüber dem Jugendamt berichtet, dass das Mädchen auf Klassenfahrt vergewaltigt worden sei. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare