Duo bei Essen gestoppt

Nackt in geklautem Fahrschulauto unterwegs: Fahrerin (25) flüchtet vor Polizei

Essen-Frillendorf - Nackt am Steuer eines Fahrschulautos und kaum ansprechbar: Eine Frau und ein Mann haben in der Nacht auf Dienstag für einen kuriosen Polizeieinsatz gesorgt: 

Am späten Montagabend, 8. Juni, wurde die Polizei von einem 39-jährigen Anwohner in Essen-Frillendorf gerufen. Ein schwarzer Kleinbus mit Frankfurter Kennzeichen kam dem Zeugen verdächtig vor. Zunächst wunderte sich der Essener über den Fahrstil, da sich das Fahrzeug in Schlangenlinien bewegte und beinah mit seinem Auto zusammenstieß. Als das Fahrzeug abrupt eine Vollbremsung machte, wollte der Mann den Fahrer des VW-Bus anzusprechen.

Nackt am Steuer in unterschlagenem Fahrschulwagen

Der Blick in das Fahrzeug sorgte dann bei dem 39-Jährigen für noch mehr Verwirrung. Denn sowohl die 25-jährige Fahrerin als auch der 35-jährige Beifahrer waren splitterfasernackt

Der Mann fackelte nicht lange und rief die Polizei. Bei dem Auto handelte es sich um ein Fahrschulauto mit Frankfurter Kennzeichen, das - wie sich später herausstellte - gestohlen war. Als die Beamten anrückten und das Auto kontrollieren wollten, drückte die Fahrerin aufs Gas und flüchtete.

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd - bei der die erlaubten 50 Stundenkilometern stets eingehalten wurden - konnte das Auto gestoppt werden. Ein Streifenwagen setzte sich vor den flüchtenden VW-Bus und brachte das Fahrzeug schließlich zum Stilstand. Als die Beamten nun erneut zum Fahrzeug wollten, setzte dieses plötzlich zurück und rammte den dahinter befindlichen Streifenwagen. Ein Beamter wurde dadurch leicht verletzt.

Alkohol und Drogen im Spiel?

Um eine Flucht endgültig zu verhindern, schlugen die Beamten die Seitenscheibe des Fahrschulautos ein und nahmen die Fahrerin und ihren Beifahrer widerstandslos fest. Da das Fahrzeug aber nicht gesichert war, rollte es auf den Streifenwagen, der sich vor dem Fahrschulauto befand. Dieser wurde ebenfalls leicht beschädigt.

Die 25-jährige Fahrerin aus Frankfurt am Main und ihr 35-jähriger Beifahrer aus Schweden sollen möglicherweise unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden sein. Die Hintergründe des ungewöhnlichen Vorfalls sind bislang noch unklar. "Wie die Personen in das Fahrzeug gekommen sind, warum das überhaupt in Essen ist, das muss alles ermittelt werden", sagte ein Sprecher der Polizei gegenüber der BZ

Polizei: "Sie schienen neben der Spur zu sein"

Zur Überprüfung der Fahrtüchtigkeit und zur Beweissicherung wurde den Insassen durch einen Arzt Blut entnommen. Die Beamten hätten zwar versucht, mit den beiden zu reden, der Mann und die Frau hätten jedoch nur zusammenhanglos gesprochen. "Sie schienen neben der Spur zu sein", sagte ein Sprecher der Westdeutschen Zeitung. Das unbekleidete Fahren wird für die beiden folgenlos bleiben, dass das Auto gestohlen war und sie versuchten zu flüchten, nicht.

jg

Rubriklistenbild: © Collage (dpa/Swen Pförtner/Canva - Symbolbild)

Kommentare